Wir über unsAngeboteQualifizierungBerufsoriemtierungKooperationen
Mädchentreff Wiesbaden
laueferin

 

 

zurück

weiter

Berufsorientierende Angebote

Offener Treff

Neben Kooperationen mit Schulen und anderen Einrichtungen, die verpflichtenden Charakter haben, sind der offene Treff und die Ferienseminare freiwillig. In allen Angeboten können die Teilnehmerinnen verschiedene handwerkliche Arbeiten und informationstechnologisches Know-how kennen lernen und ausprobieren.
Die Mitarbeiterinnen bieten durch ihre unterschiedliche berufliche Qualifikation eine Orientierung und übernehmen eine Vorbildfunktion.

In 2007 haben an dem offenen Treff insgesamt 22 Mädchen und jungen Frauen von 10-18 Jahren mit insgesamt 1.332 Stunden teilgenommen.

Aus den neuen Besucherinnen von 2006 hat sich wieder eine regelmäßige Stammgruppe von 10 bis 12 Mädchen im Alter von10 bis 18 Jahren gegründet. Mit viel Begeisterung und Fleiß wurden wieder viele Produkte hergestellt.
U.a. waren dies: Schlüsselanhänger aus Alu, Kettenanhänger aus Silberdraht, Mosaikbilder, Holzarbeiten nach eigenen Entwürfen, CD-Regale, geschweißte Regale mit Schubladen und Mosaikspiegel. Daneben sind aber auch die Pausen von großer Wichtigkeit gewesen.
Es wurde viel geredet und sich ausgetauscht über Musik, Tanzen, Mädchenfußball und die jeweiligen Religionen was manchmal auch nicht ganz harmonisch zu ging. Die Mädchen aus dem muslimischen Kulturkreis sind in der Überzahl und bestimmen häufig Lautstärke, Musik, Gesprächsthemen und Arbeitstempo.


Ein im folgenden beschriebenes Ferienseminar führte zu einer guten Gruppenauseinandersetzung und Gruppenbildung, da unser Angebot genau in die Ramadanzeit fiel und sich herausstellte, dass es auch ganz viele Unterschiede zwischen den muslimisch geprägten Familien gibt.

 

Hier noch einige Zitate der Mädchen, mit denen sie beschreiben, warum sie kommen und was ihnen bei unserem Angebot wichtig ist:

 

»… Freundinnen treffen!«

»Hier her zu kommen ist schön, ich kann was machen, zu hause ist es langweilig.«

»Sich mit Freundinnen treffen, neue Mädchen kennen lernen.«

»…; dass es umsonst ist!«

»… handwerkliche Arbeiten ausprobieren.«

»Macht Spaß, weil hier nur Mädchen sind.«

»Macht Spaß, weil ich was lernen kann und soviel verschiedenes bauen kann.«

»Macht Spaß, weil ich gerne handwerke, und weil ich andere Mädchen kennenlernen kann und dadurch was für mich selber lerne.«